Identified-Patient-Press-Pic-3

April 12th – COLOGNE SESSIONS X IN BETWEEN SPACES

LINE–UP:

• AFRODEUTSCHE (NTS, Skam)
• DJ MARFOX & DJ NERVOSO (Príncipe)
• LAMIN FOFANA LIVE (Hundebiss)
• NO OBI, NO INSERT (Dublab)

Visuals by Lukas Echterhoff & Simon Heinz

Die von Cologne Sessions präsentierte „IN BETWEEN SPACES“-Klubnacht bringt den von Drexciya und Underground-Resistance inspirierten Techno von AFRODEUTSCHE mit einem selten zu hörenden B2B der beiden Godfathers des portugiesisch-angolanischen Kuduro-Sounds DJ MARFOX und DJ NERVOSO und einer kulinarischen DJ-Exkursion mit NO OBI, NO INSERT zusammen.

Mit „IN BETWEEN SPACES: Mediterranean Crossings“ wird die Themenlinie Hybrid Transactions der Akademie der Künste der Welt eröffnet, im Rahmen derer die Bedeutung von Hybridität angesichts des beispiellosen Austauschs von Menschen, Kulturen, Gütern und Erwartungen in der gegenwärtigen Zeit und besonders im westlichen Kontext erkundet wird.

DJ NERVOSO, geboren in der portugiesischsprachigen Inselnation São Tomé und Príncipe im Golf von Guinea, vor der Westäquatorialküste Zentralafrikas, lebt seit mehr als zwei Jahrzehnten in Quinta do Mocho, an der Peripherie von Lissabon. Seine aufregenden DJ-Sets, die den harten, hynotischen Rhythmus und die frenetische Energie des angolanischen Kuduro mit geradlinigeren technoiden Einflüssen verschmelzen, waren Anfang der 2000er Jahre ein wesentlicher Zündfunken für all die berauschend progressiven Kuduro-Mutationen von DJ Marfox, DJ Firmeza oder DJ Nigga Fox.

DJ MARFOX, ebenfalls aus São Tomé und Príncipe nach Lissabon gekommen, sieht in seinen kulturellen Wurzeln einen wichtigen Impulsgeber für eine kreative, technologische und – vielleicht am wichtigsten – kollektive soziale Evolution. Die “DJs di Ghetto”-Compilation mit seiner gleichnamigen Crew erlangte in Portugal und diasporischen afrikanischen Communities in ganz Europa Kultstatus. Mit “Eu Sei Quem Sou’n” (Principe, 2011) artikulierte er eine freche Poetik mit komplex treibender Perkussion, dunkel-barockem Techno, Garage, Bass und Batida. Nach weiteren Veröffentlichungen, u.a. auf Lit City Trax und Warp, und Remixen für tUnE-yArDs, Elza Soares oder Panda Bear (Animal Collective) arbeitet er zur Zeit an einer Auftragskomposition für den Deutschen Pavillon auf der Biennale in Venedig.

AFRODEUTSCHE (aka Henrietta Smith-Rolla), ist eine ghanaisch-russisch-deutsche Produzentin, Sängerin und DJ aus Manchester. Ihre DJ-Sets sind schwebend leicht und fordernd, zwischen Drexciya-Electro, dunkel-bouncendem House und hartem britischen Techno á la Claro Intelecto und Randomer.

Lauritz aka NO OBI NO INSERT ist Betreiber des wohl spannendsten und obskursten Youtube-Kanals in NRW und ein wahrer Connaisseur verschiedenster Genres und Raritäten. Nebenbei lieferte er auch einen der – Cologne Sessions-interm – absoluten Lieblings-Ambient-Mixe aller Zeiten.

Eine Kooperation von ZAM Zentrum für Aktuelle Musik e.V. mit der Akademie der Künste der Welt / Köln und dem Europäischen Zentrum für Jazz und Aktuelle Musik im Stadtgarten.

Gefördert im Fonds TURN der Kulturstiftung des Bundes

Präsentiert von
WDR COSMO & Stadtrevue

Studio 672 • 23.03.19 • 23:30 Uhr
Tickets
Facebook Event